Surveillance Camera 3137102 1280

Videoüberwachung und Datenschutz – hohe Bußgelder drohen

Viele Hoteliers und Gastronomen haben bereits heute eine Videoüberwachungsanlage auf ihrem Gelände oder in den Innenräumen installiert. Dies dient oftmals der Vorbeugung von sicherheitsrelevanten Ereignissen (Diebstahl, Vandalismus usw.) oder dem Schutz der Gäste.

Neu ab Mai 2018: EU-DSGVO

Allerdings ist vielen Betreibern der Anlagen nicht bewusst, dass nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) eine Vorabkontrolle oder demnächst nach der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) eine so genannte Datenschutzfolgenabschätzung durch den Datenschutzbeauftragen des Betriebs zu erfolgen hat. Denn eine Videoüberwachung stellt einen massiven Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der gefilmten Personen dar. Hier ist die Geschäftsführung des Betriebs in der Pflicht. Schon jetzt drohen sehr hohe Bußgelder, die ab Mai 2018 dann erwartungsgemäß in astronomische Höhen schießen werden. Von daher empfehlen wir Ihnen als Ihr IT-Komplettdienstleister die Beratung durch einen zertifizierten Datenschutzbeauftragten. Sprechen Sie uns gerne an unter 0511/353242-0 oder unter info@42-gmbh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 − eins =