Überspringen zu Hauptinhalt
  • de
    • en
+49 (0) 511 35 32 42 - 0 Quicksupport
42 Und Partner: Digitales Powerhouse Auf Der Internorga 2019

42 und Partner: Digitales Powerhouse auf der Internorga 2019

Digitalisierungsstrategien auf Basis innovativer und trotzdem ausgereifter Systeme für Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung präsentiert der IT-Komplettdienstleister 42 gemeinsam mit zwölf weiteren Unternehmen auf der Internorga. In die Zukunft der Kassensysteme blickt die 42 mit der Weiterentwicklung von Matrix POS und gewährt erstmals Einblicke in das neue Dashbord, das sowohl cloudbasiert als auch beim Kunden vor Ort nutzbar ist. Außerdem stellt die 42 neue Features der Online-Tischreservierung Reservision vor wie die Direktreservierung über Google Suche oder  die Kreditkartenabfrage für die garantierte Buchung.

Auch auf der diesjährigen Internorga präsentiert der IT-Komplettdienstleister 42 GmbH mit vielen Partnern zahlreiche Neuerungen, die einen Ausblick auf die Zukunft von IT und Digitalisierung geben. Dabei wird ersichtlich, dass Vernetzung und Integration der verschiedenen Systeme  zu den größten Herausforderungen in Gastronomie und Hotellerie zählen. Hierzu zeigt die 42 Möglichkeiten und intelligente Lösungen auf. „Als IT-Komplettdienstleister unterstützen wir Gastronomen, Hoteliers und GV-Betreiber bei ihrer gesamten Infrastruktur. Wir bieten ihnen maßgeschneiderte, mitwachsende Lösungen unter Einsatz innovativer, aber trotzdem ausgereifter Systeme“,  erläutert Thomas Hoffstiepel. Geschäftsführer der 42 GmbH. „Unser Ziel ist es, Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsziele zu unterstützen“, so Hoffstiepel weiter.

Partner der 42 im digitalen Powerhouse in Halle B3 EG, Stand 108 sind Spezialisten für Hotelsoftware (Protel), Kassensysteme (Matrix POS / NEO!), Computerschanksysteme (Gruber), Warenwirtschaft (Kost), bargeldlose Bezahlsysteme (Paycaso), Datenschutz und Datensicherheit (Shield), Buchhaltungs- und Personalsoftware (Filosof), Channelmanagement (Viato), mobile Terminals (Bressner), automatisierte Speisenerkennung (Dishtracker), Bestellen und Bezahlen per App (Getsby) sowie die Online Tischreservierung (RESERViSiON).

RESERViSiON: Die innovative Online-Tischreservierung der 42 gibt es jetzt mit Kreditkartenabfrage und Direktreservierung über Google-Suche

RESERViSiON setzt neue Maßstäbe bei der Online-Tischreservierung. Gastro-Profis, IT-Spezialisten und Marketingfachleute haben ihr Know-How beigesteuert, um RESERViSiON zur modernsten Online-Tischreservierung zu machen, die derzeit am Markt verfügbar ist. Einfach, schnell und sicher zu bedienen, in einem coolen Look & Feel für die rasant steigende Zahl an Gästen, die online einen Tisch im Restaurant ihrer Wahl reservieren möchte. Gastronomen bietet RESERViSiON ein professionelles Management der Kapazitäten und dank Cloudtechnologie ist der Reservierungsstatus jederzeit und überall einsehbar. RESERViSiON läuft hardwareunabhängig und über die Schnittstelle zum Kassensystem Matrix POS ist ein permanenter Datenaustausch gewährleistet. Um die „No Show“-Rate so gering wie möglich zu halten, ermöglicht RESERViSiON die Kreditkartenabfrage für eine garantierte Buchung. Ein Novum ist die Outletübergreifende Buchung: Hat ein Gastronom mehrere Restaurants, wird dem Gast automatisch ein anderes Restaurant vorgeschlagen, falls das angefragte Restaurant ausgebucht ist.

Direktreservierung über Google Suche

Außer über die Website des Restaurants können Gäste über Facebook und Google Suche direkte Reservierungen vornehmen. Die Direktreservierung gibt dem Gastronom die volle Kontrolle und Hoheit über Daten und Reservierungen, denn die Reservierung wird nicht auf der Google-Plattform sondern auf der restauranteigenen Homepage vorgenommen. In der Praxis bedeutet dies, dass der Gast den Link zum “Reservieren” sofort in den Google Suchergebnissen findet.  Beim Klicken auf den Link wird er direkt auf die Restaurant-Homepage zum RESERViSiON Tool geführt und kann dort die Tischreservierung vornehmen. Somit hat der Gastronom jederzeit den vollen Einfluss über den Ablauf der Reservierungen und kann eigene Produkte und Events bewerben.

Die Zukunft der Gastronomie-Kasse: Die neue Matrix POS mit cloudbasiertem Dashboard

Mit ihrem weiterentwickelten Kassensystem, der neuen Matrix POS, eröffnet die 42 ihren Kunden vielfältige Möglichkeiten: „Wir bieten sowohl Standardkassen-PCs als auch native Apps für Android und iOS an“, beschreibt Thomas Hoffstiepel die umfassende und innovative Systemlösung, die durch ihren flexiblen und modularen Aufbau vom klassischen Restaurant, der Hotelbar, Selbstbedienungskonzepten bis hin zur Kantinen- und Gemeinschaftsverpflegung alle Bereiche abgedeckt.

Auf der Internorga präsentiert die 42 das Dashboard als erstes Teilstück der weiterentwickelten Verwaltungssoftware Matrix Backoffice. Mit dem Dashboard haben Kunden jederzeit und überall Zugriff auf die Kennzahlen ihres Betriebes. Die Daten können sowohl in der Cloud liegen als auch beim Kunden vor Ort. Alle für das Management des Betriebes erforderlichen Auswertungsmöglichkeiten werden geboten: Gesamtübersichten mit individuell wählbaren Vergleichswerten, die bis ins Detail heruntergebrochen werden können. „Mit dem neuen Dashboard sind wir in der Lage, Auswertungen und Daten in hoher Qualität zu generieren, die Gastronomen und Hoteliers echten Mehrwert bieten, um so ihren Betrieb rund um die Uhr an jedem Ort der Welt wirkungsvoll zu steuern“, beschreibt Thomas Hoffstiepel die neue Generation von Matrix POS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen